Micmagbags, Taschen seit 1949

In 1949 begann der künstlerischen Grundleger von Micmacbags ein großes Abenteuer. Er war ein echter Pionier, er las viele Geschichten und war vielseitig unterlegt.  Sowie jeder richtigen Pionier, reiste er ab nach dem (damals noch unbekannten) Indiën als er noch sehr jung war. Es war sein Traum eigene Taschenentwürfe tatsächlich zu produzieren im Indiën. Nach langer Suche entdeckte er die perfekte Fabrik. Bereits in jungen Jahren wurde er schon inspiriert von der Lebensweise den alten Micmac Indianer,  und entwarf er die schönste (Reise)Taschen.  Er fand eine gute Balance zwischen Schönheit und Funktionalität.

Inzwischen ist die Welt ein Dorf geworden und ist mehr möglich als je zuvor.  Deswegen haben wir in 2015 mit einem jungen Team eine neue Herausforderung erfüllt.  Zur Zeit reisen wir wie moderne Nomaden über die Welt, immer auf der Suche nach unverfälschten Quellen für unsere Designs und Materialien. Der gleiche Entdeckungswille wie bei den Indianer führt uns zu Orten die genügend Inspiration bieten für schöne Designs von Taschen und Geldbeuteln.  Dadurch erstellen wir nicht nur ein starkes Product, sondern auch eine faszinierende Geschichte.


'Wir glauben dass schöne Produkte nur unter den richtigen Umständen geschaffen werden müssen. Deswegen ist unsere Fabrik im Indiën SA8000 zertifiziert, und wir garantieren unsere Mitarbeiter einen fairen Lohn, Arbeitsbedingungen und Arbeitszeiten'.


Für uns ist das eine klare Sache, aber leider ist dies in der Praxis nicht immer offensichtlich. Wir haben täglich Kontakt mit unseren Mitarbeitern und jede 6 Monate ist einer von uns zur Stelle. So haben wir eine gute Einsicht in der Instandhaltung von den richtigen Arbeitsbedingungen, und unsere Mitarbeiter sind intensiv an den verschiedenen Prozessen beteiligt.  So können wir ein Product liefern das nicht nur schön ist auf der Außenseite sondern auch auf der Innenseite. ​​​​​​​